Im Juli letzten Jahres begann laut Polizeibericht die Serie, als die Kirche der "Zeugen Jehovas" in der Industriestraße in Hösbach mit Farbe beschmiert worden war. Es folgte unter anderem eine vor dem Gebäude im Boden einbetonierte WC-Garnitur, in welcher mehrere tote Küken gelegt worden waren.

Nach weiteren Sachbeschädigungen am Kirchenhaus konnten auch Sachbeschädigungen an Fahrzeugen und Briefkästen in Hösbach und Aschaffenburg der Serie zugeordnet werden. Teilweise wurden auch hier tote Küken aufgefunden.


Durch die Videoaufzeichnung einer im Frühjahr diesen Jahres begangenen Straftat konnten die beiden Täter schließlich durch Zeugen ermittelt werden.


Es handelt sich um einen 24-jährigen Hösbacher und einen gleichaltrigen Freund aus Hessen.