Laut Polizeiangaben war um kurz nach 14.30 Uhr einer Streifenbesatzung der Autobahnpolizei Würzburg auf der A3 bei Heidingsfeld ein grüner Iveco-Transporter aufgefallen. Als die Beamten das Fahrzeug kontrollierten und die Ladung überprüften, entdeckten sie unter zahlreichen Altreifen drei hochwertige Außenbordmotoren mit Steuerungselementen im Wert von mehreren tausend Euro sowie ein Schlauchboot und ein Echolot. Bei der genaueren Überprüfung stellte sich dann schnell heraus, dass zwei der Außenbordmotoren sowie das Boot aus einem Diebstahl bei Brügge stammen. Das Bootszubehör wurde daraufhin sichergestellt. Die Überprüfung hinsichtlich der Herkunft des dritten Motors dauert noch an.


Der 38-jährige Fahrer hatte auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg am Samstagvormittag dann einen Termin beim zuständigen Ermittlungsrichter, der Haftbefehl gegen den Bulgaren erließ. Der Mann wurde inzwischen in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Sein 20-jähriger Beifahrer wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. pol