Sexueller Missbrauch: Am Donnerstagabend (24. September 2020) soll sich ein bislang unbekannter Mann an einem 16-jährigen Mädchen sexuell vergangen haben. Die Polizei sucht Zeugen.

Wie das Polizeipräsidium Unterfranken am Freitag berichtet, ging der Notruf über den sexuellen Übergriff noch am Abend bei den Beamten ein. Die 16-jährige Geschädigte gab an, am Busbahnhof mit einem ihr unbekannten Mann ins Gespräch gekommen zu sein. Beide liefen anschließend gemeinsam in den Ringpark, wo es zu dem Übergriff gekommen sei.

Kripo sucht dringend nach Zeugen des sexuellen Übergriffs

"Dem Ermittlungsstand nach nahm der Täter sexuelle Handlungen an der Jugendlichen gegen ihren Willen vor", heißt es im Polizeibericht. Die Tat muss sich ihren Angaben zufolge am Donnerstagabend, gegen 20.20 Uhr, im Bereich einer Parkbank auf Höhe der Klinikstraße ereignet haben. Unmittelbar nach dem Notruf leitete die Polizei eine Fahndung nach dem Tatverdächtigen ein. Jedoch bislang ohne Erfolg. Nun hoffen die Beamten auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Die Polizei beschreibt den Mann folgendermaßen: 

  • 40 bis 45 Jahre alt
  • 170 bis 185 cm groß, kräftige Statur
  • Hellhäutig mit dunkelblonden, kurzen Haaren und rundlichem Gesicht
  • Sprach Deutsch mit ausländischem (evtl. osteuropäischem) Akzent
  • Trug lange Hose und mit kleineren Quadraten gemustertes, orange-braunfarbiges Langarmhemd

Wer am besagten Abend etwas Verdächtiges wahrgenommen hat, soll sich umgehend mit der Kriminalpolizei in Verbindung setzen. Hinweise nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 0931/457-1732 entgegen.