Am Samstag kurz nach 23.15 Uhr wurde ein Fußgänger beim Überqueren des Haugerrings am Fußgängerüberweg auf Höhe des Bahnhofplatzes von einem in Richtung Berliner Ring fahrenden Pkw Mercedes erfasst und durch die Luft geschleudert, berichtet die Polizei.

Der Fußgänger wurde lebensgefährlich verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Der 20-jährige Pkw-Fahrer aus Würzburg erlitt einen Schock und musste medizinisch behandelt werden.

Bei dem Fußgänger handelt es sich laut Polizeiangaben um einen 30-Jährigen, der ohne festen Wohnsitz ist. Da der Mann offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand, wurde bei ihm auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg eine Blutentnahme durchgeführt.

Ersten Ermittlungen zu Folge, lief der Fußgänger bei "Rot" auf die Straße. Die Lichtzeichenanlage zeigte "Grün" für Fahrzeuge auf dem Haugerring.
Zur Ermittlung des genauen Unfallhergangs wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg ein Sachverständiger zur Unfallaufnahme mit hinzugezogen, heißt es in dem Polizeibericht weiter.

Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, Tel.: (09 31) 457-0, in Verbindung zu setzen.