In der Nacht zum Sonntag (25. Juli) fand in der Brauereistraße in Fuchsstadt im Landkreis Würzburg eine private Feier von 20-30 befreundeten Jugendlichen statt. Zu dieser Gruppe gesellten sich nach einiger Zeit auch drei ungeladene Gäste, welche daraufhin vom einem der Veranstalter aufgefordert wurden, die Feier zu verlassen.

Dem kamen die drei nach einer kurzen verbalen Streitigkeit nach, wie die Polizeiinspektion Würzburg-Land mitteilte.

Gruppe kehrt mit Verstärkung zurück - bewaffnet mit Eisenstangen

Nach zirka einer Stunde kehrten die drei jedoch mit personeller Verstärkung zurück. Einige der Eindringlinge sollen dabei sogar mit Eisenstangen bewaffnet gewesen sein. Mehrere Personen schlugen dabei den Geschädigten. Hierbei soll es auch zu Tritten und Schlägen am Boden gekommen sein. Erst als Zeugen die Polizei riefen, flüchteten die Angreifer. Der Geschädigte kam mit einer Nasenbeinfraktur und weiteren Verletzungen ins Krankenhaus.

Die Personalien der drei zuerst von der Feier verwiesenen sind mittlerweile bekannt. Gegen sie und die restlichen bisher noch unbekannten Eindringlinge wird von der Polizei wegen Landfriedensbruch und gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Würzburg-Land unter Tel. 0931/457-1630.