Gegen 13:00 Uhr war die Mitteilung über das Feuer in der Keilsgasse über die Integrierte Leitstelle eingegangen, teilte die Polizei mit.

Die Feuerwehren aus Neubrunn, Böttigheim und Helmstadt konnten glücklicherweise verhindern, dass die Flammen komplett auf das angrenzende Wohnhaus übergegriffen haben. Das Gebäude wurde dennoch in Mitleidenschaft gezogen, da die hölzerne Verschalung des Außendaches Feuer gefangen hatte. Warum der Brand in dem unbewohnten Nebengebäude, das hauptsächlich als Lagerplatz diente, ausgebrochen ist, steht derzeit noch nicht fest.

Nach ersten vorsichtigen Schätzungen beträgt der Sachschaden mindestens 20.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. ak