Wie die Polizei mitteilte haben Unbekannte bei mehreren Einbrüchen in Wohnungen im Landkreis Würzburg einige tausend Euro Beute erbeutet, sind aber teilweise auch leer ausgegangen. In jedem Fall haben sie Sachschäden hinterlassen. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Einbrüche in Rimpar

In Rimpar sind die Einbrecher am Sonntagabend, zwischen 18:25 Uhr und 22:25 Uhr, in ein Einfamilienhaus in der Kurt-Schumacher-Straße eingestiegen. Zunächst hebelten sie ein Fenster im Obergeschoss auf und durchwühlten dort Zimmer und Behältnisse. Dabei fiel den Unbekannten Schmuck und Bargeld im Wert von einigen tausend Euro in die Hände und sie verursachten einen Sachschaden von etwa 500 Euro.
Nach dem Einbruch verschwanden die Täter spurlos.

Ebenfalls in Rimpar gelangten Diebe am Sonntagabend, zwischen 18:00 Uhr und 19:30 Uhr, in eine Erdgeschosswohnung in der Konrad-Adenauer-Straße. Dort wurde eine Balkontüre aufgebrochen. Nach entsprechender Suche nahmen die Täter hier einen Geldbeutel und Bargeld mit. Der Beuteschaden und der angerichtete Sachschaden betragen hier jeweils einige hundert Euro. Die gleichen Täter dürften dann am gleichen Anwesen über eine Dachrinne eine Etage höher gelangt sein. Hier wurde ebenfalls eine Balkontüre aufgehebelt und anschließend nach Wertgegenständen gesucht. Ob hier etwas entwendet wurde, steht noch nicht fest, der entstandene Sachschaden ist ähnlich dem der Wohnung darunter.

Einbruch in Randersacker

In Randersacker haben Unbekannte zwischen Samstagnachmittag, 15:10 Uhr und Sonntagmittag, 12:00 Uhr, einen Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Klosterstraße verübt. Es spricht vieles dafür, dass die Täter über ein Fenster in das Haus gekommen sind. Aus verschiedenen Behältnissen wurde hier Bargeld im Wert von mehreren hundert Euro entnommen, darunter auch Schweizer Franken. Auch ein kleiner Tresor wurde aus einem Schrank gerissen und noch im Haus mit dortigem Werkzeug angegangen. Offenbar hielt das Wertgelass jedoch Stand und blieb liegen. Der Sachschaden liegt hier bei etwa 500 Euro.

Die Kripo Würzburg und die Polizeiinspektion Würzburg-Land bitten in diesen Fällen um die Mithilfe von Zeugen. Wer Wahrnehmungen gemacht hat, die zur Aufklärung der Straftaten beihelfen können, wird gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 oder - 1630 zu melden.