Eine aufmerksame Zeugin hat mit einer schnellen Mitteilung an die Polizei offensichtlich den Diebstahl eines Tannenbaumes in Kleinheubach (Landkreis Miltenberg) verhindert. Die Beute sollte wohl in einem Wohnzimmer, getarnt mit bunten Kugeln und Lichterketten, versteckt werden. Die Polizeiinspektion Miltenberg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Gegen 00.20 Uhr hatte eine Anwohnerin "Im Steiner" einen Notruf abgesetzt. Sie hätte einen Mann mit einer roten Handsäge beobachtet, der verdächtig herumschleichen würde. Als der Unbekannte bemerkt wurde, flüchtete er Hals über Kopf, wie die Polizei berichtet.

Im Rahmen einer Fahndung wurden dann Polizeibeamte der Obernburger Inspektion auf einen Pkw im Bereich Laudenbach aufmerksam. Die Ordnungshüter hielten das Fahrzeug zu einer Kontrolle an und die Beschreibung des verdächtigen Mannes passte haargenau auf den Beifahrer. Am Steuer saß eine 28-Jährige.
Als im Kofferraum noch eine rote Bügelsäge zum Vorschein kam, räumte der 26-Jährige letztlich ein, dass er damit einen Tannenbaum absägen und stehlen wollte.

Außerdem zeigte die Fahrerin drogentypische Auffälligkeiten. Da auch ein entsprechender Vortest positiv ausfiel, musste sie mit zur Polizeidienststelle kommen, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

Gegen den 26-Jährigen wird jetzt wegen versuchten Diebstahls ermittelt. Ob die bunten Kugeln und Lichterketten jetzt anderweitig Verwendung finden, ist der Polizei nicht bekannt.