Wegen eines Großbrandes nahe Giebelstadt/Essfeld (Landkreis Würzburg) hat das Polizeipräsidium Unterfranken am Mittwochvormittag (21. April 2021) die dortige Bevölkerung gewarnt. Anwohner sollten Türen und Fenster im Bereich der Gemeinde geschlossen halten, die starke Rauchentwicklung könnte gefährlich werden. 

Mittlerweile gibt die Polizei Entwarnung: Das Feuer ist gelöscht, die Warnmeldung aufgehoben. Die Schäden, die bei dem Feuerausbruch entstanden, sind jedoch beträchtlich. Es gibt mehrere Verletzte.

Update vom 21.04.2021, 11.45 Uhr: Brand in Fertigungshalle - 400 Mitarbeiter evakuiert, acht Verletzte

Aus noch ungeklärter Ursache ist es am Mittwochvormittag zu einem Maschinenbrand in einem örtlichen Firmengebäude gekommen. Auf Grund der starken Rauchentwicklung mussten Türen und Fenster im Umkreis geschlossen werden. Die Kriminalpolizei Würzburg führt die weiteren Ermittlungen.

Dem Sachstand nach ist der Brand in dem Firmengebäude in der Bavariastraße am Mittwoch gegen 09.00 Uhr ausgebrochen. Nach Eingang der Mitteilung bei der Integrierten Leitstelle von Feuerwehr und Rettungsdienst begaben sich die regionalen Feuerwehren umgehend zur Brandörtlichkeit. Auf Grund der sehr starken Rauchentwicklung musste die gesamte Firma evakuiert werden. Zudem wurden Anwohner in Giebelstadt und Essfeld gebeten, Türen und Fenster geschlossen zu halten.

Das Großaufgebot der Feuerwehren aus Darstadt, Giebelstadt, Essfeld, Ochsenfurt, Euerhausen, Acholdshausen, Fuchsstadt, Sulzdorf und Albertshausen bekam den Brand unter Kontrolle und konnte diesen letztendlich gegen 11.10 Uhr löschen. 

Durch die starke Rauchentwicklung erlitten sieben Angestellte eine Rauchgasintoxikation. Während ein Mitarbeiter durch den Rettungsdienst in ein naheliegendes Krankenhaus transportiert werden musste, konnten die weiteren sechs Verletzten ambulant vor Ort versorgt werden. Zudem wurde ein Feuerwehrmann während der Löscharbeiten leicht verletzt. Die Kriminalpolizei Würzburg hat noch vor Ort die Ermittlungen übernommen und versucht nun neben der genauen Schadenshöhe auch die Brandursache zu klären.

Die Originalmeldung vom 21.04.2021, 10.15 Uhr: Brand in Giebelstadt - Großaufgebot im Einsatz

Ersten Erkenntnissen zufolge ist am Mittwochmorgen (21. April 2021) ein Brand bei einem Yacht-Hersteller ausgebrochen. In einer der Fertigungshallen ist aus noch ungeklärter Ursache Feuer entstanden. Eine große Rauchsäule steigt über dem Gebäudekomplex empor.

Die Feuerwehr ist aktuell mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort und bekämpft die Flammen. Unklar ist derzeit, ob es verletzte Personen gibt. Die Rauchsäule