In der Nacht zum Mittwoch haben Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried bei der Kontrolle eines Lasterfahrers auf der A 3 eine verbotene Waffe sichergestellt.

Gegen 01:20 Uhr überprüften die Polizisten einen Sattelzug mit ungarischer Zulassung. Als sie den 35-jährigen Fahrer nach verbotenen Gegenständen oder Substanzen durchsuchten, fanden sie in einer am Körper getragenen Tasche einen schwarzen Schlagring und stellten die griffbereite Waffe, die deutliche Gebrauchsspuren aufwies, sicher. Ein Ermittlungsverfahren wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz wurde eingeleitet.

Da der Mann keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, musste er für die zu erwartende Strafe eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Unbewaffnet durfte er dann seine Reise fortsetzen.