Angriff im Würzburger Hauptbahnhof: Wie die Polizei mitteilt, hat ein 31-jähriger Mann im Bahnhof in Würzburg einen 28-Jährigen mit einer Schere angegriffen und im Gesicht verletzt.

Die beiden Männer, die gemeinsam unterwegs waren, gerieten am Sonntagmorgen gegen 9 Uhr am Hauptbahnhof aus noch ungeklärter Ursache in Streit. Daraufhin attackierte der 31 -jährige den Jüngern mit einer Friseurschere.

Mehrere Verletzungen durch Angriff

Hierbei zog sich der 28- jährige eine ca. 3,5 cm lange Schnittwunde an der Wange zu, die glücklicherweise nicht lebensbedrohlich war. Außerdem wurde seine Jacke beschädigt und er stürzte vermutlich auf den Boden. Durch den Sturz erlitt der Mann eine kleine Platzwunde am Hinterkopf und eine Schürfwunde an der Wade. Zur ärztlichen Versorgung wurde der 28-Jährige ambulant in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der 31- jährige wurde vorläufig festgenommen und eine Blutentnahme aufgrund einer festgestellten Alkoholisierung angeordnet.

Der Vorfall ereignete sich am Treppenabgang des Bahnsteig 8. Die Bundespolizei bitte in diesem Zusammenhang Personen, welche Angaben zum Vorfall machen können, sich unter 0931 / 32 25 90 zu melden.