Kurz vor Mitternacht war der 36-jährige Lkw-Fahrer laut Polizeibericht mit seinem Gliederzug auf der A3 in Fahrtrichtung Frankfurt unterwegs. Im Bereich der Anschlussstelle Bessenbach kam der Lkw aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts ins Bankett und schrammte die Außenleitplanke entlang. Vermutlich haben Gegenlenkbewegungen dazu geführt, dass in Folge der Anhänger auf die linke Seite stürzte und im Bereich des Verzögerungsstreifens und der rechten Fahrspur zum Liegen kam. Der Fahrer blieb unverletzt.

Bis zum Ende der Bergungsmaßnahmen mit einem Kran gegen 04:15 Uhr musste die rechte und zeitweise auch die mittlere Fahrspur gesperrt werden. Hierfür war auch die Autobahnmeisterei vor Ort. Es kam wegen geringen Verkehrsaufkommens in der Nacht nur zu geringfügigen Beeinträchtigungen. Um die Unfallaufnahme kümmerten sich Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Aschaffenburg-Hösbach.