Nach den bislang vorliegenden Erkenntnissen hatten die Täter gegen 07:30 Uhr an dem "Am Pfad" gelegenen Haus der 85-Jährigen geklingelt. Die Frau hatte daraufhin die Türe geöffnet. Die Männer schlugen dann auf die ältere Dame ein und forderten Geld. In der Folge wurde die gesamte Wohnung durchsucht, wobei sich die Räuber offenbar 60 Minuten in dem Haus aufgehalten haben dürften. Danach verschwanden die beiden Männer mit Schmuck und EC-Karten ihres Opfers. Weder zur Fluchtrichtung noch zu einem möglichen Fluchtfahrzeug liegen irgendwelche Erkenntnisse vor.

Die Überfallene hatte sich dann einer Nachbarin anvertraut, die unverzüglich die Polizei verständigte. Die 85-Jährige hatte Kopfverletzungen und massive Prellungen am Oberkörper erlitten. Die Rentnerin wurde zunächst vor Ort behandelt und dann vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert.