Aus der Hektik des Alltages heraus vergaß eine Frau am Samstagmorgen ihren Pkw gegen Wegrollen zu sichern. Kurz nach dem Passieren ihres Hoftores stellte die Frau fest, dass sie zu Hause etwas vergessen hatte. Daraufhin stieg die 57-jährige aus und stellte das Automatikgetriebe ihres Fahrzeuges nicht wie vorgesehen auf "Parken" sondern ließ es im dem Automatikmodus "Rückwärts" zurück.

Hierdurch setzte sich der Pkw auf dem leicht abschüssigen Gelände in Bewegung. Die Fahrerin wurde von dem Pkw erfasst und gegen das offen stehende Hoftor gedrückt. Hierbei zog sie sich schwerwiegende Verletzungen zu.

Der Pkw prallte auf dem Grundstück gegen ein weiteres Hindernis und kam dort zum Stehen. Die Verletzte konnte durch Hilferufe auf sich aufmerksam machen und wurde zur intensivmedizinischen Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Zwischenzeitlich konnte in Erfahrung gebracht werden, dass sie sich nicht mehr in akuter Lebensgefahr befindet. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen der Polizei auf etwa 5000 Euro.