Laden...
Würzburg
Sexuelle Belästigung

25-Jährige am Bahnhof vor zahlreichen Zeugen begrabscht

Sie bückte sich nur kurz, um etwas aus ihrer Tasche zu holen, als ein Mann ihr plötzlich zwischen die Beine greift. Nach einem dreisten Fall von sexueller Belästigung ist die Würzburger Polizei auf der Suche nach Zeugen, denn als sich die Szene mitten auf dem Bahnhofvorplatz abspielte, sahen offenbar zahlreiche Menschen dabei zu.
Artikel drucken Artikel einbetten

Am Hauptbahnhof in Würzburg kam es am Montagabend (22.06.2020) zu einem sexuellen Übergriff auf eine 25-Jährige. Wie das Polizeipräsidium Unterfranken und die Staatsanwaltschaft Würzburg mitteilen, befand sich die Studentin zum Zeitpunkt der Tat auf dem Vorplatz des Bahnhofs.

Als sie sich bückte, um etwas aus ihrer Tasche zu holen, stellte sich ein Mann hinter sie und begann sie zuerst am Gesäß und schließlich auch zwischen den Beinen zu berühren. Die 25-Jährige richtete sich auf und wollte sich umdrehen, doch der Täter hielt sie mit beiden Armen fest, sodass sie sich nicht wehren konnte. Erst als sie laut schrie, ließ der Mann sie los.

Sexueller Übergriff in Würzburg: 25-Jährige am Bahnhofvorplatz begrapscht

Die junge Frau alarmierte sofort die Bundespolizei, die kurze Zeit später den Tatverdächtigen am Hauptbahnhof festnehmen konnte. Der 47-Jährige wurde an die Polizei Würzburg übergeben, die nun wegen sexueller Nötigung gegen den Verdächtigen ermittelt und umgehend die Staatsanwaltschaft in der Sache kontaktierte.

Bereits am Folgetag wurde der Mann auf Anordnung des Staatsanwaltes einem Amtsrichter in Würzburg vorgeführt. Der Richter erließ einen Untersuchungshaftbefehl gegen den 47-Jährigen, der anschließend in eine Justizvollzugsanstalt gebracht wurde.

Die Kriminalpolizei ist nun auf der Suche nach Zeugen. Zur Tatzeit sollen sich zahlreiche Menschen auf dem Bahnhofsvorplatz aufgehalten haben, wo sie den Vorfall beobachten konnten. Mögliche Zeugen werden dringend gebeten, sich bei der zuständigen Sachbearbeiterin der Kripo zu melden unter der Telefonnummer 0931/457-1732.

Erst kürzlich wurde eine Frau in Würzburg in einer Straßenbahn angegriffen: Der Täter schlug ihr gegen den Kopf und bedrohte einen Zeugen, der ihr zu Hilfe kam, mit einer Waffe.