Der 19-Jährige aus dem Landkreis Würzburg war alleine gegen 10:50 Uhr mit seiner Kawasaki auf der B 27 von Würzburg kommend in Richtung Veitshöchheim unterwegs gewesen. Kurz nach der Abfahrt in die Alfred-Nobel-Straße überholte er auf der zweispurigen Straße ein Fahrzeug und scherte danach wieder rechts ein. Dabei übersah er offenbar den langsamer vorausfahrenden BMW einer 75-Jährigen aus dem Raum Frankfurt und prallte in das Fahrzeugheck. Nach dem Sturz kam der Kradfahrer im Grünstreifen zum Liegen. Das Motorrad wurde unter dem BMW eingeklemmt und noch einige Meter weitergeschleift. Nach ersten Zeugenaussagen sei der Mann nicht gerast. Bei dem Unfall erlitt der Biker schwere Verletzungen. Vorsorglich war ein Rettungshubschrauber angefordert worden, der Verletzte wurde jedoch mit einem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht. Durch den Auffahrunfall wurde auch die BMW-Fahrerin leicht verletzt und wurde ärztlich betreut.

Zur Unfallaufnahme und Versorgung der Verletzten musste die B 27 für über eine Stunde gesperrt werden, der Verkehr konnte von Streifen der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt über die Alfred-Nobel-Straße ausgeleitet werden.