Am Sonntagmorgen befuhr laut Polizeimeldung ein 18-jähriger Landkreisbewohner auf dem Nachhauseweg die Rathausstraße in Kirchheim. Er prallte dort mit seinem Audi gegen eine Hauswand und anschließend gegen ein geparktes Fahrzeug.

Der 18-Jährige ließ das Fahrzeug an der Unfallstelle stehen und ging nach Hause. Beim Eintreffen der Polizei kam der junge Mann zusammen mit seinem Vater zur Unfallstelle zurück.

Die Unfallursache war schnell gefunden. Der junge Fahrer hatte vor Fahrtantritt eine erhebliche Menge an Alkohol getrunken. Ein Alko-Test ergab einen Wert von 1,11 Promille Alkohol im Blut.

Insgesamt entstand ein Sachschaden von 2000 Euro. Der Führerschein des 18-Jährigen wurde sichergestellt.