Laden...
Weißenburg
Bewaffneter Überfall

Fränkische Spielhalle überfallen: Bewaffneter Mann auf der Flucht

Am Pfingstmontag hat ein bewaffneter Mann eine Spielhalle in Franken überfallen. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe, ihn zu finden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Täter konnte unerkannt flüchten. Allerdings hat die mittelfränkische Polizei eine Personenbeschreibung veröffentlicht. Symbolfoto: unsplash.com

Am Pfingstmontag (1. Juni 2020) ist eine Spielhalle im mittelfränkischen Weißenburg überfallen worden. Ein bewaffneter Mann bedrohte eine Angestellte in den frühen Morgenstunden mit einer Schusswaffe und forderte Geld. 

Laut Angaben der Polizei konnte der Mann unerkannt flüchten. Vermutlich ergriff er mit seiner Beute von mehreren Hundert Euro auf einem Damenrad die Flucht. Die Spielhallen-Angestellte blieb unverletzt, erlitt aber einen Schock.

Die Fahndung der Einsatzkräfte brachte kein Ergebnis. Deshalb haben die Beamten eine Personenbeschreibung veröffentlicht: 

  • circa 40 Jahre alt
  • circa 165 cm groß
  • schlanke Figur
  • sprach Deutsch mit einem nicht näher definierbaren ausländischen Akzent
  • orientalische Erscheinung
  • hatte kurze schwarze Haare
  • trug einen schwarzen Kapuzenpullover, eine Jeans und weiße Turnschuhe
  • hatte einen blau-weißen Rucksack bei sich

Die Polizei warnt vor dem Täter: "Der Mann führte eine Schusswaffe mit sich."

Wer Hinweise zum bewaffneten Raubüberfall in Weißenburg geben kann, soll sich telefonisch unter 0911 2112 3333 bei der Polizei melden. 

In Nordrhein-Westfalen ist es zuletzt zu einem Raubüberfall auf einen Supermarkt gekommen. Das "Netto"-Personal dachte, es seien Kunden, da die Täter einen Mundschutz trugen.