In Weißenburg und Umgebung kam es am Donnerstag (3. Februar 2022) zu einer Verfolgungsjagd. Kurz nach 18 Uhr hatte ein Mann aus Langenaltheim sein Auto als gestohlen gemeldet. Wie das Polizeipräsidium Mittelfranken mitteilte, leiteten die Beamten sofort eine Fahndung ein - mit Erfolg.

Mehrere Streifen und ein Polizeihubschrauber waren bei der Suche im Einsatz. Das gestohlene Fahrzeug wurde im Bereich Weißenburg entdeckt. Die beiden Insassen ignorierten die Anhaltesignale der Polizei und fuhren in Richtung Innenstadt. Im Bereich des Marktplatzes touchierte der Wagen eine Fußgängerin. Die Frau wurde leicht verletzt und in ein Krankenhaus gefahren. Eine weitere Passantin konnte sich mit einem Sprung zur Seite vor einem Zusammenstoß retten. Sie blieb unverletzt, erlitt aber einen Schock.

Weißenburg: Jugendliche fliehen in geklautem Wagen vor Polizei

Die zwei Verdächtigen setzten ihren Weg über die B13 und eine Landstraße in Richtung Burgsalach fort. Dort versuchten die Jugendlichen, ein 16-Jähriger und ein 17-Jähriger, ihre Flucht zu Fuß fortzusetzen. Die Polizei konnte die beiden festnehmen. Dabei wurden zwei Beamte leicht verletzt, konnten ihren Dienst jedoch fortsetzen.

Die Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen und später ihren Eltern übergeben. Sie müssen sich nun wegen einer Vielzahl von Delikten strafrechtlich verantworten. Die Polizei Weißenburg sucht in Zusammenhang mit den Ermittlungen nach Zeugen und weiteren möglichen Geschädigten. Wer zwischen 18 Uhr und 18.30 zwischen Langenaltheim, Weißenburg und Burgsalach durch einen grauen Opel Meriva in eine gefährliche Situation geraten ist, kann sich unter der Telefonnummer 09141 86870 melden.

Vorschaubild: © Symbolfoto: vbaleha/Adobe Stock