Laden...
Treuchtlingen

Entlaufene Rinder sorgen für Ärger: Bahnstrecke und Bundesstraße in Franken gesperrt

Ausgebüxte Rinder haben nahe Treuchtlingen am Samstag für eine Sperrung der B2 gesorgt. Auch eine Bahnstrecke musste kurzzeitig komplett gesperrt werden. Mittlerweile konnte eines der Tiere wieder eingefangen werden, vom zweiten Rind fehlt jedoch immer noch jede Spur.
Artikel drucken Artikel einbetten

Entlaufene Rinder sorgen für Ärger:  Am frühen Samstagabend (19.07.2020) ereilte die Mitteilung die Polizeiinspektion Treuchtlingen die Mitteilung, dass zwei Rinder von einer Weide Nähe der Bundesstraße 2 entflohen sind.

Die Rinder suchten sich laut Polizei ihren Weg über Bahngleise, die Bundesstraße 2 und angrenzende Straßen und Wegen. Trotz eines Großaufgebotes, auch unter Zuhilfenahme des Polizeihubschraubers, konnten die Tiere nicht eingefangen werden. Die Bahnstrecke Treuchtlingen/Ingolstadt wurde kurzzeitig komplett gesperrt. Auch kam es zu zeitweisen Sperrungen der Bundesstraße 2. 

Entlaufene Rinder sorgen für Chaos in Treuchtlingen - Bahnstrecke und Bundesstraße gesperrt

Am Mittwochvormittag (22.07.2020) kehrte eines der Tiere wieder in die Nähe des Stalls zurück: Gegen 12.45 Uhr entdeckte der Besitzer das Jungrind etwa 600 Meter vom Stall entfernt und konnte es wieder zurücktreiben. 

Das zweite Rind ist bislang noch spurlos verschwunden.