Ein schlimmer Unfall hat sich bei Gunzenhausen zugetragen. Ein Autofahrer war auf der Bundesstraße B466 bei Gunzenhausen (Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen) unterwegs, als er von der Fahrbahn abkam.

Das Auto stürzte daraufhin in die Altmühl. Die eintreffenden Ersthelfer konnten den Mann nicht mehr retten - der Fahrer starb noch an der Unglücksstelle, wie das Polizeipräsidium Mittelfranken mitteilt.

Gunzenhausen: Autofahrer stürzt in Altmühl und stirbt

Der 67-jährige Autofahrer war auf der Bundesstraße B466 bei Gunzenhausen in Richtung Nördlingen unterwegs. Aus noch nicht geklärter Ursache geriet das Fahrzeug auf Höhe eines Parkplatzes am Südufer des Altmühlsees in den Gegenverkehr, fuhr im weiteren Verlauf eine Böschung hinab und stürzte in die Altmühl.

Ersthelfer und alarmierte Beamte der Polizeiinspektion Gunzenhausen, welche wenige Minuten später vor Ort waren, begaben sich in das Wasser und bargen den 67-jährigen Autofahrer aus dem Auto. Trotz umgehend eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen verstarb der Mann noch an der Unglücksstelle.

Die anschließenden Bergungsmaßnahmen dauerten bis circa 12.30 Uhr an. Das Fahrzeug konnte mithilfe einer Seilwinde von der Feuerwehr aus dem Wasser gezogen werden.

Die Polizeiinspektion Gunzenhausen führt nun die weiteren Ermittlungen zur Klärung des Unfallhergangs. Zudem ordnete die Staatsanwaltschaft die Hinzuziehung eines Sachverständigen an.

Vorschaubild: Andreas Gebert/dpa