Teilnehmer eines Chats aus Mittelfranken haben einen jungen Mann vor einer Überdosis gerettet: Der 22-Jährige war plötzlich vor dem Bildschirm ohnmächtig geworden.

Am Dienstag gegen 1.30 Uhr wählten die Teilnehmer eines Videochats den Notruf, weil einer der Teilnehmer aus Gunzenhausen während des Gesprächs offenbar bewusstlos geworden war. Die am Wohnort des Chatteilnehmers eingetroffenen Rettungskräfte konnten durch die Terrassentür den zusammengesackten Körper des 22-Jährigen vor seinem Computer sehen.

Mann verliert während Videochat Bewusstsein: Polizei vermutet Überdosis

Um den Sanitätern Zutritt zur Wohnung zu verschaffen, wurde die Wohnungstür von der Polizei aufgebrochen. Es stellte sich heraus, dass der junge Mann eine Substanz inhaliert hatte, um sich in einen Rauschzustand zu versetzen, wie die Polizeiinspektion Gunzenhausen mitteilt. Diese hatte er aber wohl zu hoch dosiert, wodurch er bewusstlos wurde. Er wurde vorsorglich zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht.