Wie die Polizei mitteilte, brach gegen 09:30 Uhr in der Küche einer Wohnung im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Rettistraße ein Feuer aus. Ursache soll wohl ein auf dem Herd vergessener Topf mit Fett gewesen sein.

Die vier Bewohner im Alter von 16, 18, 31 und 52 Jahren konnten sich selbständig aus der Wohnung retten oder wurden von Feuerwehrkräften aus der Wohnung evakuiert. Die vier Geretteten wurden vor Ort vom Rettungsdienst versorgt und vorsorglich wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung in umliegende Krankenhäuser eingeliefert.

Die Küche brannte vollständig aus und alle anderen Zimmer waren stark verrußt. Durch das Feuer entstand nach ersten Schätzungen Sachschaden in Höhe von etwa 30.000 Euro.