Feuchtwangen

Drogenspürhund, Rettungshubschrauber und THW in Aktion: Blaulichttag begeistert tausende Besucher

Am Samstag (07.05.2022) fand der Feuchtwanger Blaulichttag statt. Die beteiligten Organisationen zeigten viele verschiedene Übungen, die den Besuchern das Ehrenamt nahebringen soll.

Blaulichttag in Feuchtwangen – zahlreiche Organisationen zeigen verschiedene Übungen: Im mittelfränkischen Feuchtwangen hat am Samstag (07. April 2022) der erste Blaulichttag stattgefunden. Die Veranstaltung lockte viele Besucher an. "Es ist ein Traum, wie viele Leute heute gekommen sind", freut sich Herbert Behlert, Vorsitzender AC Feuchtwangen und ADAC Nordbayern. "Insgesamt ist es ein ganz tolles Event".  

Über den Nachmittag verteilt sollen rund 2.000 Menschen an dem Aktionstag teilgenommen haben. Am Event beteiligt waren unter anderem das Bayrische Rote Kreuz, das Technische Hilfswerk, die Polizei, die Wasserwacht, der 1. Automobilclub aus Feuchtwangen sowie freiwillige Feuerwehren aus dem Umkreis.

Feuchtwangen: Erster Blaulichttag begeistert knapp 2.000 Besucher

Stündlich wurden auf der Mooswiese in Feuchtwangen unterschiedliche Übungen der verschiedenen Organisationen gezeigt. "Wir wollten der Bevölkerung zeigen, wie das Ehrenamt funktioniert", so Stefan Tank, Vorstandsvorsitzender Feuerwehrverein Feuchtwangen.

Beim Stand des Automobilclubs wurde ein Aufprallsimulator aufgebaut, der den Menschen die Wichtigkeit eines Anschnallgurtes nahebringen sollte. "Viele Leute meinen, wenn ich nur in der Stadt fahre, brauche ich mich nicht anzuschnallen", erklärt Herbert Behlert. Jedoch sei dies genau der Trugschluss.