Alterspenis: So verändert sich das beste Stück des Mannes schon ab 40

Das Alter kennt keine Gnade - auch nicht, wenn es um das beste Stück des Mannes geht. Männer ab 40 müssen damit rechnen, einen "Alterspenis" zu bekommen. Der Effekt tritt allerdings nicht bei jedem ein: Wer ein paar schlechte Angewohnheiten ändert, kann unangenehmen Auswirkungen auf seinen Penis abmildern.

Jeder Mensch altert. Und mit ihnen jedes seiner Körperteile. So auch der Penis. Männer ab 40 Jahren müssen damit klarkommen, dass sich ihr Geschlechtsteil verändert. Aber diese Entwicklung ist ein schleichender Prozess. "Man wacht nicht eines Morgens auf und merkt, dass er anders aussieht", sagt Madeleine Castellanos, Autorin des Buches Penis Problems: A Man"s Guide" gegenüber der US-Version der Huffington Post.

Alterspenis: Effekt lässt sich lindern

Die Auswirkungen des "Alterpenis", so ist sich Castellanos sicher, lässt sich allerdings lindern. Die Veränderung setze etwa ab dem 40. Lebensjahr ein. Ab dann sinkt der Testosteron-Spiegel - der Penis wird kleiner. Das muss allerdings nicht sein - zumindest nicht so schnell. Schließlich ist der Penis auch nur ein Muskel.

Das Video zeigt, wie sich der Penis im Alter verändert. Und wie Mann etwas dagegen tun kann. Wenn er und "sein bestes Stück" dann bestens gerüstet sind, dann können beide gut gewappnet in neue Aufgaben starten. Schließlich gibt es unglaublich viele Arten, eine Frau zum Orgasmus zu bringen. Oder kennen Sie einen A-Punkt-Orgasmus?