Bei der am Dienstag durchgeführten Obduktion wurde DNA-Material des Verstorbenen gesichert. Hierdurch war die Identifikation des Brandopfers möglich. Bei dem verstorbenen Mann handelt es sich nach Angabend er Polizei um einen 40-jährigen polnischen Staatsangehörigen.
Der Wohnsitzlose hielt sich seit einigen Tagen im Bereich Gunzenhausen auf und nächtigte in der Scheune.

Weiterhin ergaben die kriminalpolizeilichen Ermittlungen, dass der Brand, vermutlich aufgrund fahrlässigen Handelns, durch den Verstorbenen selbst verursacht wurde.