Der Schüler lief gegen 13.20 Uhr an der Haltestelle Sanderring in Richtung Sanderstraße. Zeitgleich nährte sich der Bus von der Neuen Universität kommend und fuhr in die Haltestelle ein.

Ersten Ermittlungen zufolge hantierte der Jugendliche zum Unfallzeitpunkt an seinem Handy und trat unvermittelt vor dem Bus auf die Fahrbahn. Der 43-jährige Busfahrer versuchte noch auszuweichen, konnte jedoch einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Der Junge wurde an der linken Körperhälfte erfasst und zu Boden geschleudert. Hierbei zog er sich schwere Verletzungen an der Schulter und am Kopf zu. Nach anfänglicher intensivärztlichen Behandlung wurde der Schüler zwischenzeitlich auf die Kinderstation verlegt. Am Bus entstand kein Sachschaden.

Zur Ermittlungen des genauen Unfallhergangs werden mögliche Zeugen gebeten, sich bei der Polizei Würzburg zu melden, Telefon 0931/457-2230. pol