Im Landkreis Schweinfurt konnten am Donnerstag (12.08.2021) zwei Menschen aus hilflosen Situationen gerettet werden. Wie die Polizei Gerolzhofen berichtet, wurde zunächst gegen 14.30 Uhr ein Patient aus dem Krankenhaus Gerolzhofen als vermisst gemeldet.

Eine Streife machte sich auf die Suche nach dem 78-Jährigen, jedoch ohne Erfolg. Schließlich wurden mehrere umliegende Polizeidienststellen und Freiwillige Feuerwehren zur Unterstützung hinzugeholt. Auch ein Polizeihubschrauber und Rettungshunde halfen bei der Suche.

Vermisstensuche in Gerolzhofen: Patient aus Krankenhaus verschwunden

Gegen 20.00 Uhr konnte die Besatzung des Hubschraubers den Vermissten zwischen Geo und Schallfeld entdecken. Der 78-Jährige wurde wohlbehalten aufgefunden und vom Rettungsdienst zurück ins Krankenhaus gebracht.

In Grettstadt erging es einem Mann weniger gut: Der 74-Jährige wurde kurz nach Mitternacht in Obereuerheim gefunden. Er lag vermutlich mehrere Stunden in einem Gebüsch in der Straße Gänswasen. Durch Hilferufe machte er auf sich aufmerksam und konnte schließlich aus seiner hilflosen Lage gerettet werden. Ein Rettungswagen brachte ihn zur medizinischen Versorgung ins Krankenhaus.

Vorschaubild: © chalabala/Adobe Stock (Symbolfoto)