Am Mittwochabend gerieten zunächst zwei Trunkenbolde am Roßmarkt wortreich aneinander. Es endete damit, dass der 39-jährige seinem 13 Jahre älteren Saufkumpan an die Gurgel ging.
Zwei türkische Mitbürger wollten dazwischen gehen und den Streit schlichten. Daraufhin ging es dann aber erst richtig los.

Gegen 20 Uhr fanden sich die zwei Männer an der Bushaltestelle ein, um Richtung Norden heim zu fahren. Die Wartezeit auf den Bus und der übermäßige Alkoholkonsum taten dann ihr übriges, dass sie heftig zu streiten begannen. Zwei Passanten wollten Streit schlichten. Das endete allerdings in einer heftigen Prügelei.

Bei der späteren Sachverhaltsaufnahme durch die Polizei wurde bei den zwei Streithähnen Alkoholwerte von knapp unter und knapp über 2 Promille gemessen. Außerdem war der Hauptaggressor, der in einem betreuten Wohnheim bei Münnerstadt untergebracht ist, von dort zwischenzeitlich als vermisst gemeldet worden. Nach dem Abschluss der Maßnahmen wurde er dorthin zurückgebracht. Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzungen wurden eingeleitet.