Hund und Herrchen wieder vereint!

Am Samstag, 25. Januar, gegen 18 Uhr, wurde der als verschwunden gemeldete Labrador, angebunden und unverletzt, vor der Eingangstüre eines
Würzburger Tierheimes entdeckt.
Tags darauf fuhr der Besitzer überglücklich nach Würzburg und konnte seinen Hund wieder mit nach Hause nehmen.

Der Labrador wurde am Mittwochabend, 22. Januar, von seinem Herrchen als vermisst gemeldet.
Zuletzt hatte ihn sein Besitzer auf seinem umzäunten Grundstück am Siedlungsweg 5 gegen 19 Uhr gesehen. Als er gut drei Stunden später nochmals nach seinem Hund schaute, war der wie vom Erdboden verschluckt.

Bei der Suche nach seinem Tier fiel ihm dann auf, dass jemand im hinteren Teil seines Geländes, welches zur Handwerkerstraße hin zeigt, ein fein säuberlich aufgezwicktes großes Loch in das Zaunfeld geschnitten hatte. Durch dieses wurde der Labrador vermutlich weggebracht.

Die Ermittlungen hinsichtlich der Diebe und deren Beweggründe laufen weiterhin auf Hochtouren.