Ein Verkehrsunfall am frühen Donnerstagmorgen auf der Bundesstraße 286 bei Maibach hat zwei Schwerverletzte und einen hohen Sachschaden gefordert. Die beiden Autofahrer wurden nach Erstbehandlungen durch einen Notarzt vom Rettungsdienst in ein Schweinfurter Krankenhaus abtransportiert. Das teilte die Polizei Schweinfurt mit.

Für die beiden schwer beschädigten Autos blieb anschließend nur noch der Abschleppdienst übrig.
Gegen 7.15 Uhr fuhr eine 39-jährige Seat Altea Lenkerin aus Richtung Dittelbrunn kommend auf der Bundesstraße 286 in Fahrtrichtung Poppenhausen. Aus der Gegenrichtung kam ihr ein 23-Jähriger Audi A4 Führer entgegen.

Beim Linksabbiegen auf die Bundesautobahn A 71 in Fahrtrichtung Schweinfurt übersah die Autofahrerin aus bisher nicht bekannten Gründen den Audilenker. Es erfolgte ein heftiger Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, die dadurch augenscheinlich jeweils einen Totalschaden "erlitten". Die Gesamtschadenshöhe wird auf 17 500 Euro geschätzt.
Während es für die Unfallverursacherin den Umständen nach noch einigermaßen glimpflich ausging, zog sich die "Gegenpartei" unter anderem einen offenen Unterschenkelbruch zu.