16-Jähriger Leichtkraftradfahrer verunglückt im Landkreis Schweinfurt: Schüler verstirbt nach Verkehrsunfall in Krankenhaus. Bei Schonungen (Ortsteil Abersfeld) im Landkreis Schweinfurt ist es am Mittwochnachmittag (29.04.2020) zu einem tragischen Verkehrsunfall gekommen. Dies berichtet die Polizei.

Nach ersten Erkenntnissen war ein 16-jähriger Leichtkraftradfahrer aus dem Landkreis Schweinfurt am Mittwochmittag um 13.15 Uhr auf der Kreisstraße SW 4 von Löffelsterz kommend in Richtung Reichmannshausen unterwegs.

Tödlicher Unfall bei Schonungen: Schüler (16) kommt von Fahrbahn ab und stirbt in Krankenhaus

Unfallspuren vor Ort deuten laut Polizei darauf hin, dass der Schüler mit seinem Leichtkraftrad der Marke Kawasaki zunächst nach rechts von der Fahrbahn abkam. Hierbei fuhr er in das angrenzende Bankett und prallte anschließend gegen einen Verkehrsleitpfosten, wodurch der Schüler in einen angrenzenden Graben geschleudert wurde.

Weil sich der Gesundheitszustand des Jugendlichen nach Eintreffen einer Streife der Polizeiinspektion Schweinfurt dramatisch verschlechterte, leisteten die Polizisten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes Reanimationsmaßnahmen. Anschließend wurde der Schüler in ein Schweinfurter Krankenhaus gebracht, wo er etwa zwei Stunden später verstarb.

Zur genauen Klärung des Unfallhergangs wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt ein Verkehrssachverständiger an die Unfallstelle beordert. Auch das Leichtkraftrad des 16-Jährigen wurde zur Begutachtung sichergestellt. Die Polizeiinspektion Schweinfurt versucht nun, die konkreten Unfallumstände zu ermitteln. 

In diesem Zusammenhang werden Zeugen des Unfallgeschehens – beziehungsweise Verkehrsteilnehmer, die zur Unfallzeit auf der Kreisstraße zwischen Löffelsterz und Reichmannshausen unterwegs waren – gebeten, sich unter der Rufnummer 09721/ 202-0 mit der Polizeiinspektion Schweinfurt in Verbindung zu setzen.

Am Dienstagabend wurde bei Ulm ein 19-Jähriger tot unter einem Auto liegend gefunden. Seitdem laufen die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft auf Hochtouren.