Wie die Polizei berichtet, ist ein 25-Jähriger am Freitagabend gegen 22.30 Uhr mit seinem Jaguar auf der Uhlandstraße in Gochsheim im Landkreis Schweinfurt in Richtung Schweinfurter Straße unterwegs gewesen.

Feuerwehr muss Verletzte aus Auto befreien

An der Kreuzung Sennfelder Straße kam von rechts ein Krankenwagen angefahren. Laut Bericht der Polizei übersah der junge Mann den herannahenden und vorfahrtsberechtigten Krankentransport und fuhr auf die Kreuzung.

Die Folge war eine Kollision. Der Jaguarfahrer sowie sein 23-jähriger Beifahrer mussten aufgrund des Verdachts von Wirbelsäulenverletzungen durch die Feuerwehr aus dem Auto befreit werden. Das Dach und die Türen des Autos wurden aufgeschnitten. Beide wurden anschließend in ein Schweinfurter Krankenhaus gebracht.

 

Im Krankentransporter wurden zwei Menschen leicht verletzt und kamen vorsorglich ebenfalls ins Krankenhaus. Der Sachschaden beläuft sich laut Schätzungen auf rund 28.000 Euro. Gegen den 25-jährigen Unfallverursacher wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.