Von einem womöglich hungrigen Aufbrecher berichtet die Polizei am Mittwoch im Stadtteil Oberndorf. Er hat den vor der Metzgerei in der Straße "Am Oberndorfer Weiher 9" aufgestellten
Lebensmittelautomaten gewaltsam aufgebrochen und hat danach mit einem Teil des Inhaltes die Flucht ergriffen.

Die Tat hat sich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, um die "Geisterstunde" herum, zugetragen. Zur Ausführung seiner Tat nahm sich der Unbekannte einen etwa faustgroßen Stein und schlug damit die Frontscheibe des Automaten ein. Danach entnahm er diverse Fleisch- und Wurstwaren und türmte.

Von einer Passantin wurde eine verdächtige Person in Tatortnähe gesehen, die kurze Zeit später eiligen Schrittes davon rannte. Dieser Unbekannte steht im dringenden Verdacht, auch der Aufbrecher zu sein.

Er soll rund 1,75 Meter groß und mit einer hellen Hose, einem schwarzen Kapuzenpullover und einem schwarzen Schal bekleidet gewesen sein. Eine daraufhin eingeleitete Fahndung nach ihm verlief leider ergebnislos.

Der Sachschaden beträgt mindestens 1000 Euro, der Beuteschaden bis zu 100 Euro.