Ein 17-jähriger Autofahrer ist in Unterfranken vor einer Polizeikontrolle geflüchtet und hat dabei mehrere rote Ampeln überfahren.

Er sei auf seiner Flucht am Sonntagmorgen (1. Mai 2022) mit bis zu 140 Stundenkilometern durch Schweinfurt gerast, teilte die Polizei mit. Demnach hatte der Teenager noch drei Mitfahrer dabei und konnte außerhalb der Stadt gestoppt werden.

Jugendlicher flüchtet in Schweinfurt im Auto vor Polizei

Der Grund für die Flucht sei wohl der fehlende Führerschein gewesen. Aufgrund seines Alters war ihm nur das begleitete Fahren erlaubt. Die Polizei ermittelt unter anderem wegen eines illegalen Fahrzeugrennens.

Mehr aktuelle Blaulicht-Meldungen aus der Region: Kollision mit Kleintransporter: Radfahrer (53) stirbt im Kreis Schweinfurt noch an der Unfallstelle

Vorschaubild: © Frank Rumpenhorst/dpa (Symbolfoto)