Ein 29-jähriger Mann hat seinen Schäferhund über längere Zeit in Schweinfurt alleine und unbeaufsichtigt zurückgelassen. Als die Polizei darüber informiert wurde, verschafften sich die Beamten Zugang zur Wohnung.

Zuerst wurde der Schweinfurter Polizeiinspektion am Mittwoch (27. April 2022) gemeldet, dass sich der Hund vollkommen alleine in der Wohnung befand. Die sei "im Rahmen einer Amtshilfe" herausgekommen, wie die Polizei berichtet.

Mann lässt Schäferhund in Schweinfurter Wohnung unbeaufsichtigt

Als der 29-Jährige den Hund bis zum Donnerstagabend (28. April) immer noch nicht versorgt hatte, öffnete die Polizei die Wohnung und nahm das Tier in Obhut. Anschließend wurde der Hund im Tierheim untergebracht.

Der Hundehalter muss sich nun strafrechtlich verantworten. Ob er seinen Hund wiederbekommt, müsse laut Polizei noch geklärt werden.

Auch interessant: "Muss solche Schmerzen gehabt haben": Tierheim wegen Zustand von Hund Robby entsetzt

Vorschaubild: © CC0 / Pixabay / Gribouillle