Am Samstag (7. Februar 2021) wurde die Polizeiinspektion Schweinfurt gegen 17.10 Uhr über eine sogenannte "Corona-Party" in Kenntnis gesetzt. Mehrere Personen aus Stadt und Landkreis sollen sich in einem Zimmer in einem Hotel in der Hadergasse versammelt haben und dort mit Musik und Getränken zusammen feiern. Zwei Party-Gäste versuchten zu flüchten, als sie die erste Streifenbesatzung entdeckten.

Die Polizisten konnten die beiden Personen noch im Flur antreffen und wurden hieraufhin von dem 18-Jährigen tätlich angegriffen. Dadurch wurde ein Polizist leicht verletzt. Der junge Mann und eine 15-Jährige, die sich ebenfalls heftig gegen die polizeilichen Maßnahmen zur Wehr setzte, wurden vorläufig festgenommen. Sie zogen sich durch ihre Widerstandshandlungen ebenfalls leichtere Blessuren zu.

16-Jähriger filmt Polizeieinsatz und beleidigt Beamte

Ein 16-Jähriger, der die eingesetzten Polizeibeamten mit seinem Mobiltelefon filmte und die Ordnungshüter mehrfach beleidigte, wurde ebenfalls vorläufig festgenommen. Sein Mobiltelefon wurde sichergestellt. Die drei restlichen Party-Gäste im Alter zwischen 17 und 19 Jahren wurden vor Ort entlassen. Gegen sie wurde Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz erstattet.

Die Festgenommenen werden sich neben dem Verstoß gegen die Infektionsschutzmaßnahmenverordnung noch wegen des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Widerstand, Körperverletzung und Beleidigung sowie weiterer Straftaten in Strafverfahren zu verantworten haben.