Am Freitagnachmittag (22. April 2022), gegen 16 Uhr, stand eine uniformierte Streifenbesatzung laut Polizeiinspektion Schweinfurt am Kreuzungsbereich der Niederwerrner Straße / Richard-Wagner-Straße, als ein 18-jähriger Beifahrer eines vorbeifahrenden Fahrzeuges plötzlich eine Pistole aus dem Fenster richtete und damit auf die Beamten zielte, heißt es.

"Das Fahrzeug wurde sofort unter erhöhten Eigensicherungsmaßnahmen angehalten und kontrolliert", schreibt die Polizei. Im Fahrzeug sei eine täuschend echt aussehende Soft-Air-Pistole sichergestellt worden. Die Beamten hätten daher den Eindruck gehabt, dass es sich um eine echte Schusswaffe gehandelt habe.

"Lediglich dem umsichtigen Agieren der Polizeibeamten ist es zu verdanken, dass der Beschuldigte unverletzt aus der gefährlichen Situation gekommen ist", so die Inspektion. Der 18-Jährige habe allerdings auch im weiteren Verlauf keinerlei Einsicht gezeigt. Die Reaktion der Polizei hatte er demnach nicht bedacht. "Die Soft-Air-Waffe wurde sichergestellt. Ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung wurde eingeleitet", so die Polizei Schweinfurt.