In einem Vereinsheim ist es am Donnerstagabend zu einem Feuer gekommen. Ein angebauter Geräteschuppen brannte vollständig nieder. Personen kamen dabei nicht zu Schaden. Die Flammen richteten allerdings Sachschaden im fünfstelligen Bereich an. Dies berichtet die Polizei.


Vereinsheim trägt Brandschaden davon

Gegen 20.25 Uhr wurde der Einsatzzentrale der Unterfränkischen Polizei ein Feuer in der Bauvereinstraße gemeldet. Dort war aus bislang noch unbekannter Ursache war dort der Geräteschuppen eines Vereinsheims in Brand geraten. Neben der Schweinfurter Polizei eilten auch zahlreiche Floriansjünger an die Einsatzstelle. Die Kräfte der Feuerwehr hatten den Vollbrand zügig im Griff und die Flammen abgelöscht. Dennoch hatte das Vereinsheim, an die der mit Gartengeräten befüllte Schuppen angebaut war, ebenfalls Schaden genommen.


Schaden im fünfstelligen Bereich

Obwohl sich zum Zeitpunkt der Feststellung des Brandes Personen in dem Vereinsheim aufgehalten und auch Löschversuche unternommen hatten, wurde niemand verletzt. Wie das Polizeipräsidium Unterfranken mitteilte, kann der Sachschaden zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht näher eingegrenzt werden, wird ersten Schätzungen zu Folge aber im niedrigen fünfstelligen Bereich liegen. Der Kriminaldauerdienst hat bereits die Ermittlungen insbesondere hinsichtlich der Brandursache vor Ort übernommen.