Wie die Polizeiinspektion Schweinfurt mitteilt, haben zwei Teenager einem anderen Jungen am Montag, 30.11.2020, nach der Schule aufgelauert und dann auf ihn eingeprügelt. Wie war es soweit gekommen?

Nachdem der eine Junge den anderen während des Unterrichts beleidigt hatte, wurde dieser vom Unterricht ausgeschlossen. Anschließend wartete der Suspendierte mit einem Freund an der Bushaltestelle am Hauptbahnhof auf den zuvor Beleidigten.

Polizei bittet um Zeugenhinweise

Nach einem Wortgefecht gingen diese auf den 15-jährigen Schüler los und schlugen und traten auf ihn ein. In den letzten Jahren gab es immer häufiger Fälle von krasser Gewaltbereitschaft unter Jugendlichen, wie inFranken.de berichtete.

Erst am Dienstag, 01.12.2020, wurde der Vorfall der Polizei gemeldet. Der Geschädigte wies, für eine nach seinen Angaben heftige Attacke, kaum Verletzungen auf. Daher werden für den Vorfall am Montag, 14:15 Uhr, an der Bushaltestelle, noch unabhängige Zeugen gesucht. Weitere Mitschüler standen wohl in der Nähe, diese griffen allerdings nicht ein.