Am späten Dienstagabend, 17. August 2021, kam es in einer Ankunfts-, Entscheidungs- und Rückkehr-Einrichtung (AnkER-Einrichtung) zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Bewohnern. Das teilte das Polizeipräsidium Unterfranken mit.

Gegen 23.30 Uhr verständigte der Sicherheitsdienst der AnkER-Einrichtung die Schweinfurter Polizei. Im Verlauf der Auseinandersetzung soll ein 23-Jähriger einen 32-Jährigen mit einem Messer angegriffen und leicht verletzt haben. Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus eingeliefert und ambulant behandelt.

Gegen den mutmaßlichen Täter gab es schon einen Haftbefehl

Der 23-Jährige konnte von den Beamten vor Ort trotz Fahndung nicht mehr angetroffen werden. Die Kriminalpolizei Schweinfurt übernahm die weiteren Ermittlungen. Während dieser stellte sich heraus, dass gegen den 23-Jährigen bereits vor der Tat von der Staatsanwaltschaft Schweinfurt ein Haftbefehl erteilt worden war.

Der 23-Jährige soll bei einem Polizeieinsatz am Hauptbahnhof Widerstand gegen die Beamten geleistet haben. In der Nacht zum Donnerstag gelang es der Polizei, den 23-Jährigen in der AnkER-Einrichtung zu verhaften. Er wurde in ein Gefängnis gebracht. Die Ermittlungen laufen noch. 

 

Vorschaubild: © Thalyson Souza