Laut Polizeiangaben bemerkte n zwei Zeugen kurz vor 05.00 Uhr, dass an der Ziegelhütte eine Scheune in Flammen steht. Die beiden verständigten umgehend die Feuerwehr. Als die ersten Streifenbesatzungen am Ort des Geschehens eintrafen, schlugen die Flammen bereits aus dem Dachstuhl und es war weithin eine hohe Rauchsäule zu sehen.

Die Polizei verständigte aufgrund der großen Hitzeentwicklung vorsorglich alle Nachbarn sowie die Halter der in der Nähe geparkten Fahrzeuge. Alle Menschen und Autos wurden so rechtzeitig in Sicherheit gebracht, so dass niemand zu Schaden kam.

Die Feuerwehren aus Sennfeld, Gochsheim, Schweinfurt, Grafenrheinfeld und Geldersheim waren mit einem Großaufgebot im Einsatz und konnten im Zuge der Löscharbeiten ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude verhindern.

Nach circa 30 Minuten war das Feuer gelöscht. In der Halle waren Blumentöpfe und Folien sowie Gärtnereimaschinen gelagert. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit noch unklar und auch die Brandursache steht noch nicht fest. Die Ermittlungen werden von den Brandfahndern der Schweinfurter Kriminalpolizei geführt. pol