Ein Großbrand konnte am Donnerstagmittag noch einmal im Ortskern von Unterspiesheim im Landkreis Schweinfurt verhindert werden.

Gegen 14 Uhr rückten ungefähr 50 Einsatzkräfte zu einem Dachstuhlbrand aus. Vor Ort stellten die alarmierten Feuerwehren fest, dass die Kabel- und Elektrostation einer Photovoltaikanlage in einer Scheune Feuer gefangen hatte, was sich auf das Holzgebälk des Dachstuhles ausbreitete.

Dank des schnellen Eingreifens konnte ein Übergriff der Flammen und damit ein Großbrand verhindert werden. Im Einsatz waren die Wehren aus Unterspiesheim, Oberspiesheim, Schwebheim und Gerolzhofen. Verletzte gab es keine zu beklagen. Zur Brandursache und Schadenshöhe konnte bislang keine Auskunft gemacht werden.