Eine 20-jährige Beteiligte wurde zwischenzeitlich von der Kripo Schweinfurt ermittelt.

Gegen 23 Uhr war es aus bislang noch unklaren Gründen offenbar zunächst zu einem Streit zwischen den beiden Gleichaltrigen und zwei jungen Frauen, die sich nach polizeilichen Erkenntnissen des öfteren in der Grünanlage aufhalten, gekommen. In der Folge soll zumindest eine der beiden auch zu einem spitzen Gegenstand gegriffen haben und die Männer verletzt haben. Problematisch stellte sich für die Ermittler bis weit in den Sonntag dar, dass alle Beteiligten und auch Zeugen nicht unerheblich unter Alkoholeinfluss standen. Darüber hinaus zeigten sich auch die Verletzten in ihren Vernehmungen nicht erzählfreudig und machten widersprüchliche Angaben zum Ablauf des Streites.

Am Montag ist es der Kripo dennoch gelungen, zumindest eine der zwei beteiligten jungen Frauen zu ermitteln und zu befragen. Allerdings konnte auch sie die Hintergründe nicht mehr genau schildern. Hinsichtlich ihrer Begleiterin, die auch als tatverdächtig gilt, zugestochen zu haben, dauern die in enger Abstimmung mit der Schweinfurter Staatsanwaltschaft geführten Ermittlungen an.