Die Polizei bittet nun die aufmerksame Zeugin, die einen Ladendiebstahl in Schweinfurt beobachtet hat, sich zu melden. Die Frau hatte gegen 13.20 Uhr in dem Geschäft in der
Siebenbrückleinsgassse beobachtet, wie ein 30-Jähriger seinem noch unbekannten Komplizen einige Paar Sneaker-Schuhe in eine Tasche steckte. Das teilte die Polizei mit.

Dies hat sie einer Verkäuferin mitgeteilt, die die beiden Männer dann verfolgte. Die Angestellte sah die beiden Tatverdächtigen in Richtung Roßmarkt weglaufen, entschloss sich dann aber zur Verständigung der Polizei. Aufgrund ihrer Beschreibung gelang es kurz darauf einer Streifenbesatzung, einen der Männer vorläufig festzunehmen.

Bei der Überprüfung seines derzeitigen Wohnsitzes wurde den Beamten bekannt, dass sich der Mann nur vorübergehend hier aufhält und weitere Personen zu der Wohnanschrift gehören. Ein wenig Geduld seitens der Polizei zahlte sich aus: Zwei Männer im Alter von 24 und 29 Jahren kamen kurz darauf in ihre Wohnung zurück. Wie sich zeigte, hatten sie offensichtliches Diebesgut in einer Sporttasche dabei. In der Wohnung der drei Personen fanden die Ermittler noch größere Mengen an vermutlich entwendeten Gegenständen, darunter Kleidung, Uhren, neue Schuhe, ein Smartphone, Zigaretten und auch Rasierklingen.

Die Polizeiinspektion Schweinfurt ermittelt nun, woher die sichergestellten Waren stammen und sucht nach der Zeugin, die den 30-Jährigen beim Ladendiebstahl am Montag gegen 13.20 Uhr im "Underground" beobachtet hatte. Diese Frau, deren Aussagen von großer Bedeutung sind, wird dringend gebeten, sich unter Tel. 09721/2002-2202 zu melden. Die vorübergehend festgenommenen Männer sind wieder auf freiem Fuß.