Nach Angaben der Polizei haben spielende Kinder am Samstagabend einen Brand in der Bahnhofstraße in Eß-lingen verursacht. Erst fing eine Hecke Feuer und wurde auf etwa drei Meter
zerstört. Danach zersprang durch die Hitze ein Fenster. Der entstandene Schaden beträgt rund 2500 Euro. Die Feuerwehr Eßleben musste alarmiert werden, hatte den Brand aber schnell unter Kontrolle.

Die Polizei konnte einen Zwölfjährigen als möglichen Verursacher ermitteln. Später wurde in Erfahrung gebracht, dass mehrere Nachbarskinder auf der Straße mit einem sogenannten Kinderfeuerwerk herumspielten. Außerdem brannten sie einige Wunderkerzen ab. Dabei fiel die Wunderkerze eines Jungen in die Hecke und entzündete sie. Ob absichtlich oder unabsichtlich, das steht derzeit noch nicht fest.