Am späteren Sonntagabend sollte ein mit zwei Personen besetzter Roller "Am Ochsenrasen" zu einer Kontrolle angehalten werden. Dem ersten Anschein nach, versuchte er Fahrer sich noch der
Kontrolle entziehen zu wollen, da er noch bei paar Extrarunden drehte. Nach einiger Zeit entschloss er sich dann doch anzuhalten und er und sein Sozius stiegen ab.

Nachdem der Fahrer nach seinen Ausweispapieren und einer Fahrerlaubnis befragt wurde, rannte er auf einmal davon. Der Polizeibeamte konnte ihn aber schon nach wenigen Metern wieder einholen. Weil er sich aber gegen die Festnahme heftig zur Wehr setzte, stürzten beide Personen zu Boden. Dabei zerriss das T-Shirt des jungen Mannes und er, wie auch der Polizist, zogen sich bei dem Sturz und dem anschließenden kurzen Gerangel einige Hautabschürfungen zu.

Und das alles nur, weil der 16-Jährige nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis für den Roller war.
Seine Eltern wurden daraufhin verständigt und holten ihren Sprössling von der Kontrollstelle ab. Sein 15-jährigen Sozius, der ihn hat fahren lassen, bekommt es jetzt auch mit dem Gesetz zu tun, nämlich wegen Ermächtigens zum Fahren ohne Fahrerlaubnis. pol