Am Mittwochnachmittag überquerte ein Jogger in Schweinfurt eine rote Ampel und verursachte somit einen Unfall, bei dem ein Motorradfahrer verletzt wurde. Deshalb wird gegen den 60-jährigen Sportler jetzt wegen einer fahrlässigen Körperverletzung bei einem Verkehrsunfall ermittelt.


Der Jogger lief bei "rot" über die Ampel

Gegen 17.30 Uhr kam der ältere Herr am Mittwochnachmittag aus der Konrad-Adenauer-Straße gelaufen und wollte an der Fußgängerampel die Deutschhöfer Straße überqueren. Zum gleichen Zeitpunkt kam ein 21-Jähriger mit seiner Kawasaki Ninja ebenfalls aus der Konrad-Adenauer-Straße gefahren und wollte linksabbiegend in der Deutschhöfer Straße weiterfahren.

Laut einem Zeugen wechselte der Jogger bei "rot" über die Fahrbahn und zwang deshalb den Motorradfahrer zu einem Ausweichmanöver. Bei diesem kam der jedoch zu Sturz und verletzte sich dadurch leicht. Der Jogger blieb unverletzt. Der Schaden an der Maschine wird auf 1000 Euro beziffert.