Gegen 22.15 Uhr wurde die Ehefrau des 41-Jährigen in einem Rettungswagen in der Frühlingstraße in Grafenrheinfeld (Kreis Schweinfurt) behandelt. Da der Mann stark betrunken wirkte und sich aggressiv zeigte, wurde ihm der Zutritt in das Fahrzeug verwehrt. Daraufhin beleidigte der Mann die beiden Rettungskräfte mit diversen Schimpfworten und schlug gegen die Seitenscheibe des Rettungswagens, sodass diese zu Bruch ging.

Einsatz in Grafenrheinfeld: Nach Alkoholtest zur Polizeiinspektion

Auch gegenüber den hinzugerufenen Polizisten verhielt sich der 41-Jährige weiterhin aggressiv, sodass ihm die Handfesseln angelegt werden mussten. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast zwei Promille. Da der Mann sich auch weiterhin nicht beruhigen ließ und begann um sich zu spucken, wurde er in Gewahrsam genommen und zur Polizeiinspektion Schweinfurt verbracht. Durch das Einschlagen der Scheibe erlitt der Beschuldigte leichte Verletzungen.

Am nächsten Morgen durfte der Mann die Dienststelle wieder verlassen. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Zerstörung wichtiger Arbeitsmittel sowie wegen Beleidigung.