Die von der Schweinfurter Polizei eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen brachten keinen Erfolg. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei Schweinfurt.

Der Täter hatte sich in der Grünanlage Schuttberg in der unmittelbaren Nähe des Walther-Rathenau-Gymnasiums in einem Gebüsch aufgehalten, als zwei Schülerinnen kurz vor 13.00 Uhr auf ihn aufmerksam wurden. Der Exhibitionist hatte die Hose herunter gelassen und sich den Jugendlichen in eindeutiger Pose gezeigt. Danach rannte der Unbekannte den Schuttberg hoch und verschwand spurlos.

Die Mädchen meldeten den Vorfall sofort im Sekretariat des Gymnasiums. Von dort wurde umgehend die Polizei verständigt. Mit zahlreichen Streifenbesatzungen wurde eine groß angelegte Suchaktion gestartet. Allerdings war der Täter wie vom Erdboden verschwunden.

Die Polizei beschreibt den Mann wie folgt: Etwa 45 Jahre alt, etwa 160 cm groß und Brillenträger. Er hat eine schmale Figur und trug eine helle Jeans, eine braune Lederjacke und eine dunkelgrüne Schildmütze.

Bei der Anzeigenaufnahme stellte sich heraus, dass vermutlich der selbe Mann Schülerinnen bereits am Montag in ähnlicher Weise gegenüber getreten ist.

Die Sachbearbeiterin der Kriminalpolizei Schweinfurt hofft bei ihren Ermittlungen jetzt auch darauf, dass der Exhibitionist weiteren Zeugen aufgefallen ist.
Diejenigen, die entsprechende Beobachtungen gemacht haben, die bei der Aufklärung der Fälle von Bedeutung sein könnten, werden gebeten, sich unter Tel. 09721/202-1731 zu melden.